Promis sagen… Christian Rudolf

Christian RudolfIn unserer Serie „Promis sagen…“ lassen wir Prominente zu Wort kommen, die uns ihre Erfahrungen und Gedanken zum Thema „Behinderung“ mitteilen möchten.

Einen eigenen Beitrag als Reaktion auf unsere Fragen verfasst hat diesmal Christian Rudolf, derzeit zu sehen in der ARD-Fernsehserie „Lindenstraße“. Er spielt dort den Jimi Stadler.

Hier der Beitrag von Christian Rudolf:

Entschuldigen Sie, daß ich erst jetzt antworte.
Ich habe dieses Thema verdrängt, Ihre e-mail weggeschoben.
Es nicht an mich herangelassen.
So wie man, wie selbstverständlich in den Tag hineinlebt, sich dann in den Finger schneidet, und merkt, wie „gehandicapped“ man plötzlich ist.
So sind die Menschen. So bin offensichtlich auch ich.
Aber NICHTS ist selbstverständlich.
Erst wenn irgendetwas passiert, wacht man auf und fängt an zu heulen.
Wohl denen, die dann noch das Ruder herumreißen können. (mehr …)


Promis sagen… Michael Tietz

Michael TietzIn unserer Serie “Promis sagen…” lassen wir Prominente zu Wort kommen, die uns ihre Erfahrungen und Gedanken zum Thema “Behinderung” mitteilen möchten.

Michael Tietz spielte dieses Jahr in der ARD-Daily Soap “Verbotene Liebe” den Fürsten Wilhelm von Waldensteyck, Vater der Prinzessin Luise.

Herr Tietz wollte uns gerne von seiner Tätigkeit im Berliner Puppentheater-Museum erzählen. Wir fanden das so ungewöhnlich und spannend, dass wir ihm gleich noch einige Fragen dazu gestellt haben. Hier ist unser kleines Interview:

Michael Tietz: In meiner freien Zeit mache ich spielerische Führungen im Puppentheater-Museum Berlin, in Neukölln. Für Kinder ab 4 Jahren, nach oben ist keine Grenze gesetzt. In kleinen Gruppen finden diese Führungen für geistig und körperlich behinderte Kinder und Erwachsene statt. (mehr …)