Promis sagen … Susanne Pätzold

In der Serie “Promis sagen…” lassen wir Prominente zu Wort kommen, die uns ihre Erfahrungen und Gedanken zum Thema “Behinderung” mitteilen möchten.

Geschrieben hat mir diesmal Susanne Pätzold, bekannt als Comedian aus „Switch reloaded“ (Pro7).

 

Hier der Beitrag von Susanne Pätzold:

Vor einiger Zeit unterhielt ich mich mit einer Bekannten auf der Straße, als uns ein Mann passierte. Er hatte spastische Lähmungen, verkrampfte Gesichtszüge und bewegte sich sehr mühsam. Meine Bekannte war vollkommen mitgenommen von dem Anblick, wurde tieftraurig und sagte: „Oh mein Gott, der arme Mann.“

Dieser kleine Moment hat mich sehr beschäftigt. Zum einen befürchtete ich, der Mann hätte diesen Ausspruch vielleicht gehört. Viel mehr noch war ich aber irritiert über mich selbst. Ich war schockiert über die selbstverständliche Einsortierung eines wildfremden Menschen, die meine Bekannte vorgenommen hatte.  Aber auch ich fühlte, wenn ich ehrlich war, eine gewisse Traurigkeit angesichts des Mannes.

Ich bin davon überzeugt, dass äußere Bedingungen nichts über das Lebensgefühl eines Menschen verraten. Ob ein Mensch mit seinem Schicksal hadert oder mit sich und der Welt im Reinen ist, entzieht sich vollständig der Einschätzung  anderer. Daran hat mich dieser Moment erinnert und ich laufe wieder mit anderen Augen durch die Gegend.

Ich bedanke mich herzlich bei Susanne Pätzold für ihren für 4hc verfassten Beitrag.

Weiterführende Links:
Homepage Susanne Pätzold