Der Mindestlohn kommt, auch für Behinderte?

Frohen Mutes verkündet Andrea Nahles das der Mindestlohn für alle kommt und die große Koalition beweihräuchert sich für die großartige Leistung. Unerwähnt bleiben die ganzen Ausnahmen um Wirtschaft und Arbeitsplätze zu schonen.

Aber was ist mit den fast 300.000 die in den Werkstätten für behinderte Menschen arbeiten, werden sie den Mindestlohn bekommen? Hierzu ein Beitrag von Claudia Fischer, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM):

Claudia Fischer Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit BAG WfbM
vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse für die Aufgaben von Werkstätten für behinderte Menschen. Sie haben die Frage gestellt, weshalb Werkstattbeschäftigten nicht der gesetzliche Mindestlohn gezahlt wird. Oder aus einer anderen Perspektive gefragt: Warum ist das Entgelt von bundesdurchschnittlich 180 Euro niedriger als ein bundesdurchschnittlicher Lohn?

Um sich dem Thema Entgelte in Werkstätten für Menschen mit Behinderung zu nähern, ist es wichtig zu schauen, was Werkstätten sind, worin ihre Aufgabe besteht und welche Leistung sie den dort beschäftigten Menschen mit Behinderung bieten. (mehr …)