„Legalize it“ – Cannabis-Anbaugenehmigung aus medizinischen Gründen

Cannabispflanze

In den Kreisen von Menschen mit Behinderung ist es schon lange bekannt, das Cannabis eine sehr vielseitige Pflanze ist, nur das sie der Konsum dieser ohne offizielle Erlaubnis in die Illegalität treibt.

Behinderte mit Schmerz und Tremor bei Multipler Sklerose, Spastik bei Querschnittslähmung oder andere Bewegungsstörungen wie Parkinson, Chorea Huntington, fokale und generalisierte Dystonien, Tourette-Syndrom und chronische Schmerzsyndrome, um nur ein paar Beispiele zu nennen, wissen die Wirkung von Cannabis zu schätzen. Ich denke vielen geht es dabei auch gar nicht um den Rausch, sondern eher um die Linderung der Symptome, für die oft auch der Konsum geringer Mengen reicht.

Bisher gab es in Ausnahmefällen die Erlaubnis Cannabis in Form von Tabletten, wie den synthetisch in den USA hergestellten Cannabis-Wirkstoff Dronabinol als Dronabinol-Fertigpräparat namens Marinol oder Cannabisblüten aus der Apotheke auf Rezept zu konsumieren, welches für die meisten jedoch unbezahlbar ist.

Jetzt haben es drei Schmerzpatienten geschafft vor dem Verwaltungsgericht Köln ein Urteil zu erwirken, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ihnen die Genehmigung erteilen muss Cannabis zu therapeutischen Zwecken selbst anbauen zu dürfen.

Dieses ist natürlich nur unter sehr strengen Auflagen möglich und wird vielleicht immer noch die Ausnahme bleiben, aber es ist ein weiterer Schritt um die Anerkennung von Cannabis im therapeutischem Sinne.

Bei mir als hohen Querschnittgelähmten wirkt Cannabis schon in kleinen Mengen extrem spastiksenkend und dämpft den ständigen Schmerzpegel immens, aber da ich bisher keine Genehmigung habe konsumiere ich es natürlich auch nicht, dies wäre ja illegal; sondern schlucke weiter meine spastiksenkenden  Medikamente mit horrenden Nebenwirkungen, die nur bedingt wirken und lebe mit dem Schmerz.

Weitere Informationen:
Urteil zu Therapie-Droge: Chronisch Kranke dürfen Cannabis anbauen
Schmerztherapie – Gericht erlaubt Patienten Cannabis-Anbau
Schmerztherapie: Gericht erlaubt Schwerkranken Cannabis-Anbau
Cannabis-Anbaugenehmigung aus medizinischen Gründen
Droge als Arznei: Bei diesen Krankheiten kann Cannabis helfen
Cannabis als Arzneimittel

Ein Kommentar zu „Legalize it“ – Cannabis-Anbaugenehmigung aus medizinischen Gründen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.