4hc & KM2 Spendentagebuch

Endlich ist es so weit und wir können für dieses Jahr unsere erste Spende von 500 Euro auf den Weg bringen. Ausgewählt haben wir diesmal das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf.

Ich habe dies auch besucht und Herr Icks, der Geschäftsführer des Kinderhospizes, hat mich auf einen ausführlichen Rundgang mitgenommen. Man merkte gleich das man sich hier viele Gedanken gemacht hat, um den Kindern einen würdevollen Abschied zu gestalten.

Alle Räume sind farbenfroh, mit bemalten Wänden oder vielen bunten Bildern behangen. In der Mitte des Hauses befindet sich ein Atrium, das einen sehr hellen Aufenthaltsbereich schafft.

Herr Icks zeigte mir auch den „langen Tisch“, der im sehr am Herzen lag, dort finden sich Betroffene, deren Eltern, die Geschwisterkinder und das Pflegepersonal zu den Mahlzeiten ein. Dies bringt einen hohen Wert an Kommunikation untereinander und lässt im Vorfeld schon die möglichen Probleme erkennen, eruieren und beseitigen.

Das ganze Haus ist behindertengerecht gestaltet, wirft somit auch keine Barrieren auf und ein Fahrdienst für Unternehmungen ist auch vorhanden. Alles in allem ist es eine sehr runde Sache und gibt mir das Gefühl, dass das Geld von 4hc – for handicapped dort gut aufgehoben ist.

Herr Icks schrieb mir dann auch in einer Email: „Ihr Besuch hat mich sehr beeindruckt Trotz Ihrer starken Behinderung nehmen Sie Ihr Leben an und denken sogar noch an andere, die Hilfe benötigen. Ihre Spende in Höhe von Euro 500 hilft uns sehr für unsere schwierigen Aufgaben.“

Dies bestätigt und  gibt mir die Motivation weiter zu machen und hoffentlich noch viel Geld für weitere Spenden zu erwirtschaften.

Die Spende wurde ermöglicht durch meine Partner KM2 >> netz:innovationen, Coloplast und den Kunden aus der 4hc Hilfsmittel – Datenbank, Meyra, ottobock, Sorg und Schwalbe, welchen ich herzlich danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.