Hundeführerschein für Pflegepersonal?

Schlomo

Im Rahmen meiner “Rund um die Uhr Pflege”, bei der ich die helfenden Hände durch einen ansässigen Pflegeverein vermittelt bekomme, ist dieser an mich herangetreten und fragte mich, ob die eingesetzten Pfleger einen “Hundeführerschein” bräuchten wenn sie mit meinem Hund Gassi gehen.

Sollte dies der Fall sein, müsste ich dafür sorgen, das jeder bei mir eingesetzte Pfleger diesen macht, bevor er mit meinem “großen” Hund spazieren geht, da er ja höher als 40 cm und schwerer als 20 Kg ist und die Kosten dafür würden natürlich an mir hängen bleiben.

Ich wandte mich mit dieser Frage dann an das zuständige Ordnungsamt meiner Heimatstadt Düsseldorf und dieses teilte mir dann auch schriftlich mit, dass es sich hier um den Sachkundenachweis handelt.

Die Sachkunde müsste nach Hundegesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Landeshundegesetz – LHundG NRW) lediglich der Halter eines großen Hundes nachweisen, für Aufsichtspersonen, Gassigänger oder Betreuungspersonal gilt dies nicht.

Die Anleinpflicht gilt prinzipiell, aber als Ausnahme werden hier auch Behindertenbegleithunde genannt, wenn sie im Rahmen ihres bestimmungsgemäßen Einsatzes sind. Meiner ist zwar nicht  ausgebildet, aber immerhin sind die Gassigänge nun wieder gesichert.

“Legalize it” – Cannabis-Anbaugenehmigung aus medizinischen Gründen

Cannabispflanze

In den Kreisen von Menschen mit Behinderung ist es schon lange bekannt, das Cannabis eine sehr vielseitige Pflanze ist, nur das sie der Konsum dieser ohne offizielle Erlaubnis in die Illegalität treibt.

Behinderte mit Schmerz und Tremor bei Multipler Sklerose, Spastik bei Querschnittslähmung oder andere Bewegungsstörungen wie Parkinson, Chorea Huntington, fokale und generalisierte Dystonien, Tourette-Syndrom und chronische Schmerzsyndrome, um nur ein paar Beispiele zu nennen, wissen die Wirkung von Cannabis zu schätzen. Ich denke vielen geht es dabei auch gar nicht um den Rausch, sondern eher um die Linderung der Symptome, für die oft auch der Konsum geringer Mengen reicht.

Bisher gab es in Ausnahmefällen die Erlaubnis Cannabis in Form von Tabletten, wie den synthetisch in den USA hergestellten Cannabis-Wirkstoff Dronabinol als Dronabinol-Fertigpräparat namens Marinol oder Cannabisblüten aus der Apotheke auf Rezept zu konsumieren, welches für die meisten jedoch unbezahlbar ist.

Jetzt haben es drei Schmerzpatienten geschafft vor dem Verwaltungsgericht Köln ein Urteil zu erwirken, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ihnen die Genehmigung erteilen muss Cannabis zu therapeutischen Zwecken selbst anbauen zu dürfen.

Dieses ist natürlich nur unter sehr strengen Auflagen möglich und wird vielleicht immer noch die Ausnahme bleiben, aber es ist ein weiterer Schritt um die Anerkennung von Cannabis im therapeutischem Sinne.

Bei mir als hohen Querschnittgelähmten wirkt Cannabis schon in kleinen Mengen extrem spastiksenkend und dämpft den ständigen Schmerzpegel immens, aber da ich bisher keine Genehmigung habe konsumiere ich es natürlich auch nicht, dies wäre ja illegal; sondern schlucke weiter meine spastiksenkenden  Medikamente mit horrenden Nebenwirkungen, die nur bedingt wirken und lebe mit dem Schmerz.

Weitere Informationen:
Urteil zu Therapie-Droge: Chronisch Kranke dürfen Cannabis anbauen
Schmerztherapie – Gericht erlaubt Patienten Cannabis-Anbau
Schmerztherapie: Gericht erlaubt Schwerkranken Cannabis-Anbau
Cannabis-Anbaugenehmigung aus medizinischen Gründen
Droge als Arznei: Bei diesen Krankheiten kann Cannabis helfen
Cannabis als Arzneimittel

Der Mindestlohn kommt, auch für Behinderte?

Frohen Mutes verkündet Andrea Nahles das der Mindestlohn für alle kommt und die große Koalition beweihräuchert sich für die großartige Leistung. Unerwähnt bleiben die ganzen Ausnahmen um Wirtschaft und Arbeitsplätze zu schonen.

Aber was ist mit den fast 300.000 die in den Werkstätten für behinderte Menschen arbeiten, werden sie den Mindestlohn bekommen? Hierzu ein Beitrag von Claudia Fischer, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM):

Claudia Fischer Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit BAG WfbM
vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse für die Aufgaben von Werkstätten für behinderte Menschen. Sie haben die Frage gestellt, weshalb Werkstattbeschäftigten nicht der gesetzliche Mindestlohn gezahlt wird. Oder aus einer anderen Perspektive gefragt: Warum ist das Entgelt von bundesdurchschnittlich 180 Euro niedriger als ein bundesdurchschnittlicher Lohn?

Um sich dem Thema Entgelte in Werkstätten für Menschen mit Behinderung zu nähern, ist es wichtig zu schauen, was Werkstätten sind, worin ihre Aufgabe besteht und welche Leistung sie den dort beschäftigten Menschen mit Behinderung bieten. (mehr…)

Filmtipp: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern. Was noch außergewöhnlich ist, beide leiden zum Tode geweiht an Krebs.

“In “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” soll spürbar werden, dass – Zitat – “Sterben scheiße ist”, das Leben aber wunderschön sein kann, wenn man sich dafür entscheidet, seines ganz zu leben. Für ihr vermeintliches Vorbild Peter van Houten, der aus seiner Trauer die Berechtigung ableitet, die Welt hässlicher zu machen, hat Hazel denn auch nur ein herzhaftes “Fick dich” übrig. Und dieses enge Beieinander aus filmisch souverän inszenierten Glücksmomenten und niederschmetternder Ausweglosigkeit ist jenseits aller Altersgrenzen tränentreibend. (Quelle: Spiegel ONLINE)”

Weitere Informationen:
Homepage Das Schicksal ist ein mieser Verräter
“Das Schicksal ist ein mieser Verräter”: Tränentreibende Glücksmomente

4hc & KM2 Spendentagebuch

Endlich ist es wieder so weit und wir können für dieses Jahr unsere erste Spende von 500 Euro auf den Weg bringen. Die Spende geht diesmal an Sonderspaß, dem Verein für Menschen mit und ohne Behinderung e.V. in Brühl.

Sonderspaß Logo

Der Geschäftsstellenleiter Christopher Muncker schrieb mir in einer Email:

“Im Jahre 1994 gegründet, engagiert sich der Sonderspaß e.V. für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk des Vereins auf Angeboten zur Freizeitgestaltung. Dieser Bereich ist in besonderer Weise dazu geeignet, Begegnungen zu ermöglichen und ein selbstverständliches Miteinander zu fördern.

Ohne die kleinen und großen Spenden, wäre unsere Arbeit nicht möglich. Spenden sind uns nicht nur eine wertvolle finanzielle Hilfe, sondern auch eine große Motivation, da wir diese immer auch als Wertschätzung für unsere Arbeit verstehen.

Wir danken 4hc & KM2 für die Spende.”

Mittlerweile hat sich Sonderspaß zu einem beachtlichen Verein mit über 130 Mitgliedern entwickelt, der mit seiner Arbeit viel zur Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderung beiträgt,

Wir finden das unsere Spende dort sehr gut aufgehoben ist und wünschen dem Verein Sonderspaß viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.

Weitere Informationen:
Sonderspaß e.V. Homepage

Reset – Zurück ins Leben

Fernbedienung

Heute Abend startet um 19:05 Uhr die RTL-Langzeit-Doku “Reset – Zurück ins Leben”.  Wenn ich hier Zeilen lese wie “Gelähmt sind wir nur im Kopf”, “Wunderheiler lässt Laufen” oder “Querschnittgelähmte Menschen wollen raus aus dem Rollstuhl” da kommt mir echt, mit Verlaub, die Galle hoch. Solche Zeilen ärgern mich einfach und es weckt Begehrlichkeiten wo keine sind und wenn ich allein den Titel lese, frage ich mich wo ich mit dem Rollstuhl stehe, nicht im Leben?

Ich weiß noch wie verbissen ich Jahre nach meinem Unfall allein um die Selbstständigkeit als Tetraplegiker gekämpft habe, bis ich einsehen musste das dies nicht möglich ist. An wieder laufen zu können war gar nicht zu denken, denn wenn man mich hinstellt falle ich wie ein nasser Sack zusammen.

Querschnittlähmung wird hier für die breite Öffentlichkeit auch in einem völlig falschem Licht dargestellt und ich hoffe nicht das jemand dadurch mal zu mir sagt: “Trainier du fauler Sack, dann kannst du auch wieder laufen.”

In Deutschland leben rund 100.000 querschnittsgelähmte Menschen, die im Rollstuhl sitzen und ich mutmaße mal das es für maximal 5 % wieder möglich ist zu laufen. Hier stellt sich auch die Frage wie man laufen definiert, am Barren,Rollstuhl mit Exoskelett, Unterarmgehilfen, Beinschienen oder freies Laufen.

Es gibt und gab auch gelähmte Prominente wie Wolfgang Schäuble, Christopher Reeve, Frank Williams, Stephen Hawking, Marianne Buggenhagen oder Samuel Koch die trotz ihrer Möglichkeiten weiter im Rollstuhl sitzen.

Ich werde mir diese Sendung heute Abend einmal ansehen und wer weiß, vielleicht werde ich ja eines Besseren belehrt ;-)

Weitere Informationen:
RTL-Langzeit-Doku “Reset – Zurück ins Leben” (ab 25.05.2014, sonntags um 19:05 Uhr, zwei Folgen)
Reset – Zurück ins Leben: Wunderheiler lässt Laufen
Rollstuhl ade? – Träum weiter!!!

Anstoss per Exoskelett bei der WM in Brasilien

Durch Gedankenwellen sollen Behinderte das Exoskelett steuern – und so wieder gehen können. Bei der Fußball-WM in Brasilien 2014 hat die Erfindung Premiere.

Wenn am 12. Juni in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft beginnt wird ein Jugendlicher mit Handicap  beim Eröffnungsspiel in São Paulo, der von der Hüfte abwärts gelähmt ist, eigenständig auf das Spielfeld laufen und den ersten Ball des Turniers treten. Ein gedankengesteuertes Exoskelett, einer Art Ganzkörper-Korsett, soll dies ermöglichen.

Experten äußern hier auch Kritik. Das Projekt ist sehr umstritten, denn um eine wirklich sichere Steuerung zu haben müssten die Elektroden direkt in die Hirnhaut eingepflanzt werden und das würde zu einer Mensch-Computer-Schnittstelle führen das einen dann zum Cyborg werden lässt.

Ob es funktioniert wird sich ja in knapp 4 Wochen zeigen. Auf jeden Fall drück ich unseren Jungs die Daumen, nur schade das die Spiele auf Grund der Zeitverschiebung so spät gezeigt werden.

Ein bisher bekanntes Exoskelett ist der ReWalk, dieser wird aber mittels einer Fernbedienung, beziehungsweise Körperbewegung gesteuert und nicht per Gedanken.

ReWalker Oliver, Ursel und Andre im Gespräch im Berliner Tiergarten

ReWalker Oliver, Ursel und Andre im Gespräch im Berliner Tiergarten

Weitere Informationen:
Spiegel ONLINE: Premiere bei Fußball-WM: Exoskelett soll Gelähmte gehen lassen
Hoffnung für Querschnittsgelähmte
Walk Again Project (Englisch)
ReWalk – Wieder Laufen
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014

Kinotipp: Gabrielle – (K)eine ganz normale Liebe

Gabrielle ist Anfang zwanzig und besitzt nicht nur eine ansteckende Lebensfreude, sondern auch eine außergewöhnliche Begabung für Musik. Martin lernt sie in ihrer Therapiegruppe kennen, wo sie gemeinsam in einem Chor singen. Die beiden verlieben sich leidenschaftlich ineinander. Aber ihre Umgebung erlaubt ihnen diese Liebe nicht, denn die beiden sind nicht wie die Anderen: Gabrielle hat das Williams-Beuren-Syndrom. Die Liebe behinderter Menschen sollte längst kein Tabu mehr sein – trotzdem muss sich das junge Paar entschlossen den Vorurteilen stellen, um eine nicht ganz alltägliche Liebesgeschichte zu erleben.

Die Regisseurin Louise Archambault erzählt in GABRIELLE – (K)EINE GANZ NORMALE LIEBE eine ganz besondere, leichtfüßige Liebesgeschichte. Ihre Hauptdarstellerin Gabrielle Marion-Rivard, die selbst das Williams-Beuren-Syndrom hat, spielt sich mit ihrer authentischen, lebensfrohen und absolut überzeugenden Darstellung direkt in die Herzen der Zuschauer.

GABRIELLE – (K)EINE GANZ NORMALE LIEBE ist Gewinner des Publikumspreises von Locarno, Eröffnungsfilm des Filmfests Hamburg und die kanadische Einreichung für die Oscars!

Weitere Informationen:
Homepage: Gabrielle – (K)eine ganz normale Liebe
Gabrielle – Der Film | Facebook

Die 4hc Handicaps-Datenbank

Handicaps-Datenbank

Es gibt schon eine Vielzahl Behinderungen oder chronischen Leiden – Du suchst Informationen zu einer bestimmten? Vielleicht kann Dir die 4hc-Handicaps-Datenbank mit über 200 Einträgen mehr als 800 Links dabei ein wenig weiterhelfen.

Ich bemühe mich, mit dieser Datenbank ein möglichst umfassendes Verzeichnis von Handicaps zusammenzustellen. Sie enthält daher sowohl Informationen zu Behinderungen im streng medizinischen Sinne wie auch zu sonstigen schweren und chronischen Krankheitsbildern, die sich im Alltag als Hürde oder Einschränkung – als Handicap – erweisen.

Vielen Handicaps ist mittlerweile ein einführender Text beigefügt sowie eine Sammlung nützlicher weiterführender Links. Der Text stammt in der Regel von einer Selbsthilfeorganisation, die speziell dieses Handicap vertritt und bietet eine allgemeinverständliche Einführung in das jeweils behandelte Handicap.

Die weiterführenden Links der Datenbank beziehen sich auf den deutschsprachigen Bereich, wobei Deutschland, Österreich, die Schweiz und deutschsprachige Randgebiete gleichrangig behandelt werden.

zur Handicap-Datenbank

Rollstuhl ade? – Träum weiter!!!

Rollstuhl

Ich sitze nun mehr als 26 mit hoher Querschnittlähmung im Rollstuhl und habe im Laufe der Zeit schon viele Nachrichten gelesen das sie heilbar wäre, aber diese erwiesen sich im nachhinein als unwahr. Es werden dadurch  immer falsche Hoffnungen geweckt, deswegen sollten solche Meldungen immer mit hoher Skepsis betrachtet werden, um hinterher keine große Enttäuschung zu erleben.

Wenn überhaupt sind es inkomplette Querschnittlähmungen oder Rückenmarksquetschungen die sich durch Therapien wieder regenerieren und in Ausnahmen den Weg zum “Fußgänger” ermöglichen, was die Medien dann aufbauschen als ob dies auch für die breite Maße gilt und diese als heilbar hinstellen. Nach meinen Informationen ist eine komplette Querschnittlähmung bisher nicht heilbar.

Für mich als Querschnittgelähmten habe ich mich eigentlich damit abgefunden bis zu meinem Dahinscheiden im Rollstuhl zu sitzen, jedoch der Optimist in mir hegt immer noch einen Funken Hoffnung.

Gefundene Hoffnungen:
Stimulation lässt Gelähmte wieder stehen
Schrittmacher im Rückenmark: Forscher lassen Querschnittgelähmte hoffen
RTL zeigt Langzeitdoku über Querschnittsgelähmte (Kommentare lesen)
RTL-Langzeit-Doku “Reset – Zurück ins Leben” (ab 25.05.2014, sonntags um 19:05 Uhr, zwei Folgen)